Dienstag, November 13, 2018
Home > Künstler > NICK WATERHOUSE > Nick Waterhouse live on Tour

Nick Waterhouse live on Tour

Nick Waterhouse is the New Breed! Als 2010 mit „Some Place“ die erste Single von Nick Waterhouse erschien, durfte die Nummer schon bald auf den Plattentellern keines Allnighters oder Weekenders mehr fehlen, dessen Zeremonienmeister einen Ruf als aufgeklärtes R&B-Trüffelschwein zu verteidigen hatte. Die zweite Single „Is that clear“ sowie gefeierte Clubgigs beiderseits des Atlantiks ließen die Erwartungen an das erste Album, des stilsicheren Kaliforniers raketengleich in die Höhe schnellen. Zu Recht, wie das „Time Is Gone“ betitelte Debütwerk nun eindrucksvoll belegt.

Denn jemand wie Nick Waterhouse ist so noch nicht dagewesen: Ein R&B-Fanatiker, der seine fast schon unheimliche Oldschool-Sensibilität mit einem knisternden, aktuellen Stil kombiniert. Mit gerade mal 25 gesellt er sich zu jener Gruppe zeitgenössischer Künstler und Produzent von ständig wachsendem Format ― Mark Ronson, Mayer Hawthorne, Sharon Jones, Aloe Blacc, Amy Winehouse ―, die allesamt ohne zurückzublicken ins Gestern reisen – so unterschiedlich sie auch sein mögen.

Für Waterhouse ist die größte Inspiration der übersteuerte Klang des guten, alten R&B, und seine Umsetzung dieser altehrwürdigen Tradition erinnert an die Thrills der finsteren Seitengassen von New Orleans, Detroit und Memphis zu ihrer Hochzeit. Er verbindet einen scharfsichtigen Blick für Details mit einer enervierenden Pop-Frische und dem tiefen Bedürfnis, die emotionale Wirkung der Musik zu erreichen, die ihn inspiriert. Dabei vermittelt er Aufbruchsstimmung, niemals Nostalgie. Waterhouse verdeutlicht diese einzigartige Gabe auf sehr plastische Art: „Als ich ein Teenager war, wurde mir klar, dass die Wut, Frustration und Enttäuschung, die ich spürte eigentlich durch Punk Rock ausgedrückt werden sollte. Aber das gab mir nichts. Ich hörte all das in R&B.“

Mit wie viel roher Energie Waterhouse diese Qualitäten auf der Bühne sowohl als Gitarrist wie auch als Shouter herausspielt, der Ausdruck und Spielfreude jederzeit über Schönklang und ausgestellte Virtuosität stellt, ist gleichermaßen beeindruckend und mitreißend. Nach zwei enthusiastisch bejubelten und ausverkauften Clubgigs im März in Berlin und Frankfurt kommt Nick Waterhouse nun erstmals auf Deutschlandtournee.

Im November gibt NICK WATERHOUSE mit seiner Band fünf Konzerte am 22.11. in Köln (Club Bahnhof Ehrenfeld), am 23.11. in Jena (Villa am Paradies @ Jester Wild Night), am 24.11. in Hamburg (Mojo Club), am 26.11. in Berlin (Lido) und am 27.11. in München (Atomic Café).


Kartenvorverkauf Nick Waterhouse – Jetzt Tickets online bestellen

http://www.nickwaterhouse.com/

Wizard Promotion

Werbung: