Samstag, Juli 21, 2018
Home > Städtesuche > Berlin > Nick Waterhouse kommt ab Januar für sechs Konzerte nach Deutschland

Nick Waterhouse kommt ab Januar für sechs Konzerte nach Deutschland

Foto: Presse Nick Waterhouse

Foto: Presse Nick Waterhouse(KVT-intern) – Nick Waterhouse, der R&B-Revivalist aus Kalifornien, hat am 30. September sein drittes Album „Never Twice” auf Innovative Leisure veröffentlicht. Nach seinen beiden gefeierten Konzerten im Sommer 2016 in Berlin und Köln, kommt Waterhouse ab dem 30. Januar 2017 mit seiner großartigen Band für sechs Konzerte zurück nach Deutschland.

Nick Waterhouse, der R&B-Revivalist aus Kalifornien, hat am 30. September sein drittes Album „Never Twice” auf Innovative Leisure veröffentlicht. Nach seinen beiden gefeierten Konzerten im Sommer 2016 in Berlin und Köln, kommt Waterhouse ab dem 30. Januar 2017 mit seiner großartigen Band für sechs Konzerte zurück nach Deutschland. Nick Waterhouse spielt am 30.01. in Köln im Luxor, am 01.02. in München im Ampere, am 02.02. in Erlangen im E-Werk Club, am 12.02. in Dresden im Beatpol, am 14.02. in Berlin im White Trash und 15.02. in Hamburg im Mojo Club. Neben seinen Auftritten in Deutschland spielt Nick Waterhouse im Rahmen seiner Europa Tournee auch in Frankreich, Belgien, Niederlanden, Spanien, Italien, Schweiz, Griechenland, Dänemark, Luxemburg und UK.

Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Freitag, dem 28. Oktober 2016. Tickets sind unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bereits ab Mittwoch, dem 26. Oktober 2016 – 10:00 Uhr bieten die Ticketanbieter CTS Eventim und MyTicket Presales an.



Kartenvorverkauf Nick Waterhouse – Jetzt Tickets online bestellen


Auf „Never Twice” arbeitete Nick Waterhouse wieder mit seinem alten kreativen Partner Michael McHugh (Black Lips, Ty Segall, Allah-Las) zusammen. McHugh ist eine Legende in der oft unterschätzten Musikszene von Orange County, in der Nick groß wurde. Um die Energie ihrer Jugend in der Szene von Huntington Beach wieder einzufangen, lud Nick ihn an seinen neuen Wohnort San Francisco ein und bat ihn, sich noch einmal an die Regler zu setzen. Nachdem McHugh an Bord war, rief Nick einfach seine Lieblingsmusiker an. Wie durch ein Wunder sagten alle zu: Jazzmusiker Bob Kenmotsu spielt Flöte, Ralph Carney, Gefährte von Tom Waits und Elvis Costello, Saxophon, Will Blades, ein Schützling von Dr. Lonnie Smith, ist an der Orgel zu hören. Auch die Besetzung an den Bläsern, an Bass und Gitarre liest sich wie ein Who’s who der Musiklegenden. Hervorzuheben ist auch der Song „Katchi“, den er zusammen mit seinem Freund Leon Bridges aufgenommen hat. Das Ergebnis ist ein überschwängliches und makellos produziertes Album, auf dem Waterhouse seine exzellenten Fähigkeiten als Musiker und Bandleader zeigt.

Werbung: